Magnetfeld aus der Küche?

 

Erdmagnetfeld

Das Magnetfeld der Erde – aus Wikipedia

Eine natürliche Erscheinung – das Erdmagnetfeld

Jeder Kompass zeigt uns wo Norden liegt und zeigt damit die Richtung der Feldlinien in x- und y-Achse an. Die Komponente der z-Achse kann von einem 2-D-Kompass nicht angezeigt werden. In unseren Breitengraden ist die z-Komponente allerdings die stärkste Komponente.

Seit vielen Generationen lebt die Menschheit mit diesen natürlichen Feldern und es ist wissenschaftlich noch nicht ganz klar erwiesen, ob wir nicht doch ein “magnetisches Organ” haben.

In unser modernen Lebenswelt ist das Magnetfeld der Erde oft stark verändert. Verschiedene technische Errungenschaften verzerren und verändern das Magnetfeld zur absoluten Unkenntlichkeit. Dazu gehören z.B. Federkernmatratzen, Betonstahl, Baustahl, Metallverbindungen am Bett und mittlerweile auch Magnete, die z.B. als Verschlüsse an Bekleidungsstücken, oder als Schmuck am Körper getragen werden.

Die Situation an einem Schlafplatz:

Noch keine sehr hohen Werte, aber doch schon etwas bedenklich. An der Kopfseite, vor allem der Frau, sieht man stark erhöhte Werte des magnetischen Feldes. Diese ließen sich auf den Kühlschrank und den Herd in der Küche (auf der anderen Seite der Wand) zurückführen.

Beim Mann befindet sich auf der anderen Seite der Wand der Schrank mit den Töpfen und Pfannen.

Veränderungen im Magnetfeld

Veränderungen im Magnetfeld

Sollte das Einflüsse auf die Schlafqualität haben?

  • Schlechter Schlaf?
  • Kopfschmerzen?
  • herumwälzen im Bett?
  • u.a.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.